Female Leads: Elle Fanning

Neben einigen Filmen in denen sie in Kindesalter gespielt hat, spiegelt Elle Fanning in ihren letzten Rollen ein ganz bestimmtes Bild wider. Als junge, unberührte Schönheit tritt sie in verschiedenen Filmen auf und mimt für unterschiedliche Regisseure in immer unterschiedlichen Facetten die etwas andere femme fatale.

Sofia Coppolas The Beguiled wirft Yankee Colin Farell in eine von Frauen bewohnte Schule mitten in den Südstaaten des amerikanischen Bürgerkriegs. Der aktuelle Film der Tochter von Francis Ford Coppola inszeniert die Rolle der Elle Fanning als Mädchen an der Schwelle des Erwachsenwerdens. Sie ist gelangweilt von den Problemen der jüngeren Mitmädchen und scheint von den Anforderungen des Unterrichts unterfordert. Neben den einigen beiden älteren Figuren ist sie diejenige die eine offenbar körperliche Zuneigung für den Fremden empfindet. Dabei scheint sie ebenso angezogen wie naiv und unschuldig, was im Endeffekt zum Verhängnis wird. Ihr jugendlicher Leichtsinn und der nicht gewohnte Umgang mit ihren sexuellen Bedürfnissen lässt sie nicht nur schwach wirken, sondern ist auch entscheidend für den Ausgang der Bürgerkriegsgeschichte.

gesamt
The Neon Demon | Super 8 | 20th Century Women

Entscheidend beteiligt an der Erziehung des Hauptcharakters ist Elle Fanning in 20th Century Women. Die drei Frauenfiguren im Film unterschieden sich in ihrer Funktion in der Handlung grundsätzlich. Zwar sollen sie oberflächlich dabei helfen den Hauptcharakter zu formen und seine Erziehung beeinflussen, dennoch tun sie dies auf vollkommen unterschiedliche Arten und Weisen und auch mit unterschiedlichen Absichten. Elle Fanning nimmt die Rolle der besten Freundin des Protagonisten ein, während er in ihr jedoch deutich mehr sieht und ihr das auch mitteilt. Aufgrund ihrer Reflektiertheit ist sie sich bewusst welche Wirkung sie auf ihn hat, welchen Einfluss sie nehmen kann. Dennoch nutzt sie seine Gefühle aus um ihre eigenen Bedürfnisse zu befriedigen. Sie nutzt seine körperliche Anziehung (ohne sie zu erfüllen) um nicht alleine sein zu müssen. Sexuelle Erfahrungen macht sie an anderer Stelle. Die Hauptfigur dient ihr sozusagen als emotionaler Hafen, den sie jederzeit sicher anlaufen kann. Die Entwicklung dieser Zweierbeziehung ist eine der Stärken des Films.

I think that I’m too close to you… to have sex with you.“

-Elle Fanning in 20th Century Women

Eine extreme Entwicklung (auch optischer Natur) nimmt Fannings Figur in The Neon Demon von Nicolas Winding Refn. Ihre Verwandlung von der zurückhaltenden Dorfschönheit hin zur inszenierten Göttin Hollywoods wird mit genau soviel Blut und Neon inszeniert, wie man es vom dänischen Regisseur gewohnt ist. Dabei ist vor allem interessant, wie die um sie herum stattfindenden Personen ihre Aura wahrnehmen. Das Motiv der unberührten Jungfrau wird von Refn in krassem Kontrast zu extremer Brutalität und psychischem Ekel abgebildet, sodass die Absurdität der Werte in der Schönheitsindustrie noch drastischer und überzeichneter wahrgenommen werden. Die absolute Ästhetik die der Regisseur in seinen Filmen, und vor allem in diesem Werk, inszeniert, trägt zu einem gesteigerten Kontrast zwischen den beiden Facetten von Fannings Figur bei. Die Verwandlung ist dabei eine der zentralen und wichtigsten Szenen im Film. Es wird deutlich, dass ihre anfängliche Unsicherheit gewichen ist und sie sich mittlerweile ihres Aussehens bewusst ist.

0deaeb40f71a23b5134ec78eaa86a690
Elle Fanning in The Neon Demon | (c) Koch Media/24 Bilder

Die häufige Verkörperung von unschuldigen Rollen mit dunklerem Hintergrund ist auf mehrere Aspekte zurückzuführen. Gerade das Bild des jungen, unschuldigen und unerfahrenen Mädchens kauft man ihrem Gesicht auf Anhieb ab. Ihre schauspielerischen Fähigkeiten, die sie schon seit Kindesalter unter beweis gestellt hat tragen außerdem dazu bei, dass komplexere Rollen an sie heran getragen werden. Zu guter Letzt ist nicht auszuschließen, dass sie selbst ein Image aufbauen will, dass ihr auch in Zukunft mehr Möglichkeiten eröffnet und nicht nur das ewige Mädchen auf sie projiziert wird.

Aktuell ist Elle Fanning in Sofia Coppolas The Beguiled zu sehen.


Auflösung des Rätsels aus dem letzten Beitrag:

Filme von links nach rechts: Good Will Hunting, Superbad, Rebel without a cause, The Perks of Being a Wallflower, American Grafitti, Boyhood, Good Will Hunting, Oh Boy, Frances Ha.


Titelbild: (c) Boo George for Vogue Australia

Advertisements

Ein Gedanke zu “Female Leads: Elle Fanning

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s